Menu


Frauenhandel Schutzprogramm in Nepal

Menschenhandel Schutzprogramm (1 Woche bis 5 Monate)

Die Himalaya Foundation Nepal (HFN) hat ein Menschenhandel Schutzprogramm in Nepal organisiert, um den Handel mit Maedchen und Frauen in Nepal zu stoppen. Der Menschenhandel ist ein grosses Problem in Nepal, welche durch Analphabetismus und Armut entsteht. Bordelle und Sexhaeuser sind grosse Foerderer des Handels. Haendler entfuehren Kinder, um diese dann in verschiedenen Fabriken arbeiten zu lassen. Manchmal werden sogar ihre Organe verkauft. Jedes Jahr werden zwischen fuenf- und siebentausend nepalesische Frauen an Bordelle verkauft. Dort muessen sich die Frauen dann gegen ihren Willen prostituieren. Ungefaehr 200'000 nepalesische Frauen werden nach Indien gebracht und dort an Bordelle verkauft. Selbst junge

Maedchen (manchmal neun Jahre alt) werden Opfer des Menschenhandels und muessen in Bordellen arbeiten. Die Haendler versprechen den Maedchen gute Jobs und eine tolle Zukunft, so gehen die Maedchen mit den Handlern mit und landen in Bordellen. Wegen schwachen Gesetzen nimmt der Menschenhandel in Nepal Tag fur Tag weiter zu. Viele Stadtteile verkaufen staendig mehr und mehr Frauen. Beispiele hierfuer sind: Sindhupalchok, Makawanpur, Dhading, Kavre, Rasuwa, Dang, Kailali, Siraha, Saptari und Udayapur.

Handler gehen zu armen Familien, in welchen die Leute nicht lesen koennen und geben an, ihre Tochter zu heiraten, mit dem Vorwand einen guten Job und genugend Geld zu besitzen. Anschliessend werden die Maedchen dann oft zu Bordellen in Delhi oder Mumbai gebracht. Die nepalesischen Frauen sind bereit mit den neuen Maennern mit zu gehen, in der Hoffnung auf ein besseres Leben in einer neuen Stadt. Die Haendler koennen die Frauen dann als Sexsklaven an Maenner oder an Bordellbesitzer verkaufen. Bordellbesitzer zwingen die Frauen dazu 15 bis 20 Maenner pro Tag zu befriedigen. Wenn die Frau sich weigert Sex mit einem Kunden zu haben oder ein Kunde ist unzufrieden mit ihrer Leistung wird die Frau stark koerperlich Misshandelt, geschlagen und verletzt. Wenn die Frau mit HIV infiziert ist, verbannt der Bordellbesitzer sie und sie muss in ihr eigenes Land zurueckkehren um dort im Rotlichtdistrikt auf Kunden zu warten. Die nepalesische Bevoelkerung schliesst diese jungen Frauen aus der Gesellschaft aus, was ihre Umstaende nur noch verschlimmert.

Unsere Organisation hat mehrere Schutz- und Lernprogramme in den Bezirken, in denen die Menschenhandelszahlen hoch sind. Wir haben auch Programme, um die Frauen zu befreien. Wir haben ein Freiwilligendienst-Programm gestartet um die Frauen zu befreien und zu rehabilitieren. Dies ist eine einmalige Chance etwas Gutes fuer diese Frauen zu tun. Du kannst in unseren Programmen mitarbeiten und viel Hilfe leisten.

Voraussetzungen fur die Teilnahme

  • gerne mit Kindern arbeiten.
  • Mindestalter von 16 Jahre, wenn das Programm startet.
  • Offenheit und Flexibilitaet: offen fuer neue Situationen und andere Umgebungen
  • vorbereitet darauf im Programm zu arbeiten

Was stellen wir zur Verfuegung?

Airport Pickup/Transportation:

  • Freiwillige werden vom Flughafen in Kathmandu abgeholt und zum Wohnort gefahren.
  • . Freiwillige, welche schon in Kathmandu sind, werden an einem vorher vereinbarten Ort abgeholt werden.

Orientierungswoche in Kathmandu:

Alle freiwilligen Helfer bekommen eine Orientierungshilfe, Ihnen werden Sicherheit, Transport, Sprache und Kultur naher gebracht. Auch eine 2 tagige Stadttour in Kathmandu Valley gehoren zu diesem Orientierungsprogramm.

Unterkunft

Freiwilligenarbeit im Waisenhaus in Nepal Die Unterkunft wird vom Projekt zur verfugung gestellt. Unsere Moglichkeiten beinhalten die Unterkunft im Waisenhaus selbst, in einer lokalen Gastfamilie, in einem Hosel oder in einem Heim. Die freiwilligen Helfern bekommen einen eigenen Raum und ein eigenes Badezimmer, welches oft mit andern Helfern geteilt wird. In einer Gastfamilie zu wohnen, wird dir das Leben der freundlichen, offenherzigen Nepalesen naher bringen und kann eine grossartige Erfahrung sein. Du kannst sogar das traditionelle Kochen lernen. Wahrend deines Aufenthalts werden unsere Mitarbeiter alle zwei Wochen einen Besuch abstatten, um zusehen ob es dir gut geht und alles notige vorhanden ist.

Essen:

Fur die freiwilligen Helfer gibt es zwei warme Mahlzeiten pro Tag, bestehend aus lokaler Kost. Die Mahlzeiten beinhalten hauptsachlich Reis, Curry und Gemuse.

Projektort:

Die Projekte befinden sich in ganz Nepal. Je nach Programm, welches gewahlt wurde wirst du dem richtigen Ort zugeteilt. Die Orte beinhalten: Kathmandu, Chitwan, Pokhora, Hetauda und Nawalparasi. Je nach Projekt wird die Unterkunft im Waisenhaus oder in einer Gastfamilie sein, welche nahe des Waisenhauses liegt.

Sprache:

Es ist wichtig, dass die Freiwilligenhelfer fliessend Englisch, Nepali oder Hindi sprechen konnen.

Betreuung im Einsatzland

Von unseren Arbeitern bekommen die Freiwilligen eine 24 Stunden Betreuung. Nach der Ankunft im Land werden die Details unserer Kontaktstellen bekannt gegeben. Diese konnen jederzeit kontaktiert werden wahrend des Aufenthaltes.

Informationen fur vor dem Abflug

Nachdem wir eine Anzahlung erhalten haben, werden wir eine E-Mail versenden, in welcher alle wichtigen Informationen zu unserem Projekt und dem Land enthalten sind (Informationen: zum Projektort, Visum, Impfschutz, zur Unterkunft und zu Kontakten).

Kosten fur die Teilnahme:

HFN bemuht sich die Kosten tief zu halten und dennoch einen professionellen Service zu erbringen. Vergleiche unsere Preise mit anderen Organisationen .
Eine Woche US$ 150
Zwei Wochen US$ 225
Drei Wochen US$ 300
Vier Wochen US$ 350
Fuer jeden weiteren Monat US$ 325

Wofur bezahlst du?

Das Geld wird dazu genutzt um den Freiwilligenhelfern einen professionellen Service wahrend des Aufenthalts zu bieten. Ausserdem geht ein Teil des Geldes direkt an unsere Organisation HFN und kommt dort Kindern in Not zugute.

Die Kosten enthalten folgende Punkte::

  • Abholen vom Flughafen und Transport zur Unterkunft
  • Unterkunftskosten.
  • Essen wahrend der Aufenthaltszeit (2-3 Malzeiten pro Tag)
  • Orientierungshilfe
  • Versorgung der Waisenkinder.
  • Sightseeing in Kathmandu valley.
  • Wichtige Infos (vor Abflug) zu unserem Projekt.
  • 24h Betreuung durch Arbeiter von HFN.
  • NGO Regierungssteuer
  • Freier Internetzugang (W-lan)

Was beinhalten die Kosten nicht?

Die folgenden Punkte sind nicht in der Anzahlung enthalten und mussen vom Freiwilligenhelfer selbst bezahlt werden.
  • Flugkosten/Kosten fur die Reise nach Nepal.
  • Kosten des Visums (15 Tage: US$25, 30 Tage: US$40, 90 Tage: US$100, fur jeden weiteren Tag: US $2 - maximal sind 150 Tage pro Jahr moglich).
  • Flughafentaxe (kostet ca. US $26).
  • Lokaler Transport
  • Personliche Kosten.
  • Weitere Spenden.

Bewerben Sie sich jetzt im Waisenhaus in Nepal als Freiwilligenhelfer

Zuhause Mission Partnerschaften Freiwilligendienste Berichte/Erfahrungen Gallerie Oft gestellte Fragen Kontakt
Freiwilligendienste in Nepal Organisation Kontaktinfos Spenden fuer Kinder
Himalayan Foundation Nepal(HFN)
P.O. Box: 8975 EPC 4030,
Dhapasi, Kathmandu
Skype: Skype Me™!
www.volunteerorphanage.org
info@hfn.org.np
himalayanfn@gmail.com
Besuche die HFN Facebookseite

  • Parterschaft fuer ein Kind uebernehmen um zur Schule gehen zu koennen
  • Partnerschaft fuer ein Kind in Nepal
  • Neues Zuhause fuer die Kinder
  • Spenden fuer HFN um unsere Arbeit mit Waisenkindern und Kindern in Armut zu unterstuetzen

    HFN ist eine offiziell registrierte non-profit Organisation (NGO) (Govt. Regd. No. 935) assoziiert mit dem Sozialen Hilfswerk Nepal (SWC Regd. No. 24693). In 2007.